Förderungen und Preise

Die Förderung von Forschung und Wissenschaft zählt zu den wesentlichen Zielen der dgpzm. Dabei ist ihr besonders daran gelegen, vielversprechende Forschungsvorhaben zur zahnärztlichen Prävention zu fördern. Im Rahmen des dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds stehen dafür 20.000 Euro zur Verfügung. Diese Förderung wird durch unseren Industriepartner CP GABA ermöglicht.

 

Downloads


Allgemeine Hinweise zur Beantragung von Mitteln

Kommentierter Antrag mit Hilfestellungen

Antrag als Word-Dokument

 

Weiterführende Informationen


Chronologie der Förderungen aus dem dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds

 

Ein weiterer Schwerpunkt des DGPZM-Förderprogramms ist die Würdigung des Engagements von Zahnärztinnen und Zahnärzten, die in ihrer täglichen Praxis innovative Präventionskonzepte erarbeiten. Für ein präventionsorientiertes Handlungskonzept vergibt die Gesellschaft den DGPZM-Praktikerpreis.

 

Der dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds

Der dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds leistet einen Beitrag zur aktiven Forschungsförderung. Im Rahmen des Fonds stehen 20.000 € zur Förderung von wissenschaftlichen Projekten zur Verfügung.

Der dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds unterstützt Forschungsvorhaben zur Förderung und Verbesserung der Mundgesundheit und zur Verhütung oraler Erkrankungen. Ziel des dgpzm CP GABA Wissenschaftsfonds ist, wissenschaftliche Projekte im Sinne einer Anschubfinanzierung oder Nachwuchsförderung zu unterstützen.

Die Deadline für die Einreichung der Unterlagen Ihres Forschungsvorhabens ist der


31. Mai 2018


Details zur Beantragung von Mitteln aus dem Fonds entnehmen Sie bitte den entsprechenden Hinweisen, die nebenstehend zum Herunterladen zur Verfügung stehen. Die Projekte werden in der Regel im Rahmen der Jahrestagungen der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) vorgestellt. 

 

Der DGPZM-Praktikerpreis

Die DGPZM schreibt 2018 erneut einen Preis für ein präventionsorientieres Handlungskonzept aus. Prämiert wird die beste Präsentation von in der Praxis tätigen Kolleginnen und Kollegen auf der DGPZM-Jahrestagung.

Das Konzept wird im Rahmen einer Vortrags- oder Posterpräsentation auf nächsten DGPZM-Jahrestagung vorgestellt. Diese findet im Rahmen der 32. Jahrestagung der DGZ gemeinsam mit der 24. Jahrestagung der DGKiZ und der 2. Jahrestagung der AG ZMB vom 27. bis 29. September 2018 in Dortmund statt. Ziel ist es, ein präventionsorientiertes Handlungskonzept in der zahnärztlichen Praxis auszuzeichnen. Der Preis ist mit 500 € dotiert und wird von der Firma Ivoclar Vivadent gesponsert.

Hinweise zur Teilnahme

Der Preis richtet sich an alle in der niedergelassenen Praxis tätigen Kolleginnen und Kollegen. Zur Teilnahme ist ein Abstract des Vortrages bis zum


30. April 2018


einzureichen. Die Abstracts können an folgende Adressen gesendet werden:

stefan.zimmer@uni-wh.de
lutz@dr-laurisch.de

Die Preisverleihung erfolgt unmittelbar nach den Vorträgen der DGPZM-Jahrestagung in Dortmund.